Wälder bewahr’n – Fahrrad fahr’n!

Der Rat der Stadt Wuppertal stimmte im Juli 2019 für die Haldenerweiterung der Kalkwerke Oetelshofen. Dies führte nun dazu, dass die Bezirksregierung Düsseldorf Ende Mai 2021 die Rodung von 5,5 ha gesunden Mischwalds im Osterholz genehmigte.

Das ist ein großer politischer Fehler und widerspricht den Klimaschutzversprechen verschiedenster Stadtratsparteien und des amtierenden Oberbürgermeisters Uwe Schneidewind. Der Wald hat im Stadtrat im Gegensatz zu Profitinteressen leider kaum Stimmen. Und sogar der Umweltausschuss, der eigentlich eine Menge in Sachen Klimaschutz zu tun hätte, wurde abgesagt.

Der Osterholz steht für Klimaschutz, Artenschutz, Grundwasserschutz und für Widerstand gegen eine überholte Industriepolitik zu Lasten der Natur.

Deshalb fahren wir die Bedürfnisse des Waldes vom Wald bis vor den Stadtrat. Klimaneutral, mit dem Fahrrad. Fahr mit! Start: 17.06. 14 Uhr Wanderparkplatz Hermgesberg, Haan.

Bündnis Bäume und Wälder retten 

 

Weitere Aktionen

 
Kundgebung
 
Sonntag 06. Juni 14:00 Uhr auf der Lichtung an der Wiederaufforstung zwischen Wanderparkplatz Hermgesberg, Haan und Osterholzer Straße, Wuppertal.
 
Demonstration

Samstag 12. Juni, 14:00 Uhr, Döppersberg (Bahnhofsvorplatz Hbf), Wuppertal

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar