Wälder schützen! Rodungen verhindern! Osterholz bleibt! – NRW-weite Demo 09.10.2021 // 14 Uhr // Wuppertal HBF Bahnhofsvorplatz

 
Die Firma Oetelshofen will den Osterholzer Wald in Wuppertal und Haan roden lassen, um dort Platz für den Abraum ihrer Kalkwerke zu schaffen. Doch in Zeiten der sich verschärfenden Klimakrise ist das Abholzen eines gesunden Waldes nicht mehr verhandelbar und für uns steht fest: Der Osterholzer Wald muss um jeden Preis erhalten werden!
 
Der Wald ist nun schon seit über zwei Jahren besetzt. Mit Beginn der diesjährigen Rodungssaison am 1. Oktober könnte der Kampf um den Wald in die entscheidende Phase eintreten. Der Firma Oetelshofen liegen alle für die Rodung benötigten Genehmigungen vor. Eine mögliche Räumung der Waldbesetzung und der Beginn der Rodung, Tag X, könnten also schon bald bevorstehen. Es laufen zwar mehrere Klagen und Gespräche am Runden Tisch über mögliche Alternativen zur Rodung, letztendlich hängt der Erhalt des Waldes aber nur noch am guten Willen der Firma Oetelshofen oder dem Gewinnen einer der Klagen. Und darauf sollten wir auf keinen Fall setzen, das hat die Vergangenheit gezeigt. 
 
Was bleibt uns also? Den Preis für eine mögliche Räumung und Rodung des Osterholz möglichst weit nach oben zu treiben!
 
Die Vorbereitungen für Tag X laufen auf Hochtouren. Falls es wirklich zu einer Räumung kommt, wird das keinesfalls ohne vielfältigen Widerstand passieren. Wir wollen aber schon vorher Druck aufbauen und mit einem breiten, spektrenübergreifenden Bündnis auf die Straße gehen. Lasst uns alle zusammen laut, kämpferisch und entschlossen für den Erhalt des Osterholzer Waldes demonstrieren. 
Kommt am 9.10. nach Wuppertal, um mit uns gemeinsam ein Zeichen zu setzen! 
Wälder schützen! Rodungen verhindern! Osterholz bleibt!
 
Da die Firma Oetelshofen schon seit Jahrzehnten Stück für Stück den Osterholz Wald immer weiter dezimiert, findet die Demo auch dann statt, wenn bereits geräumt und gerodet wurde. Denn die Firma soll wissen, dass uns klar ist, dass sie auch zukünftig weiteren Raubbau an der Natur betreiben wird. Und der Widerstand dagegen wird weitergehen!
 
Die Demo wird von einem Klimagerechtigkeitsblock angeführt werden. Kommt am 09.10. um 14 Uhr zum Wuppertaler Hauptbahnhof und lasst uns gemeinsam dafür kämpfen, dass die Zerstörung unserer Lebensgrundlage gestoppt wird. 
 
Global denken, lokal handeln! 
 
NRW-weite Demo 09.10.2021 // 14 Uhr // Wuppertal HBF Bahnhofsvorplatz
 
Bündnis Osterholz bleibt
 
Jeder Baum zählt
Dar Jîn/Lebensbaum Wuppertal (Ende Gelände)
Bürgerinitiative Osterholz bleibt!
Enough 14 Info-Kollektiv
Tacheles e.V.
Autonomes Zentrum Wuppertal 
Infoladen Kollektiv
Freie Arbeiter:innen Union (FAU) Bergisch Land
Kultur und Kneipenkollektiv Schmitz‘ Katze
Kurdischer Frauenverein VIYAN Wuppertal
Deutsch Kurdischer Freundschaftsverein Wuppertal
Red and Anarchist Skinheads Wuppertal
Solidaritätsnetzwerk Wuppertal 
Fridays for Future Haan
Fridays for Future Wülfrath
Fridays for Future Wuppertal 
Students for Future Wuppertal
Fortschrott
Kein Mensch ist Illegal Wuppertal 
Wuppertaler Aktionsbündnis gegen TTIP und andere Freihandelsfallen
Basisinitiative Solidarität (BaSo)
Anarchistische Gruppe Dortmund (AGDo)
Hand-in-Hand e. V.
La Perra Alegria
Seebrücke Wuppertal
Anarchistische Gruppe Lübeck
WaldErhalt eV
Naturrettung e.V.
 
Mitunterschreiben? Schick eine Mail: OsterholzBleibt@nachhaltig-in-wuppertal.org
Teile diesen Beitrag

Ein Kommentar

  1. Pingback:Osterholz Bleibt Waldspaziergang am 03. Oktober 2021: Die Spannung Steigt - Osterholz Bleibt!

Schreibe einen Kommentar